Sonntag, 31. März 2019

DSDS - Der fünfte Recall

Gestern Abend wurde der fünfte Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2019 ausgestrahlt. Die verbliebenen sechzehn Kandidaten kämpften um den Einzug in die Mottoshows, doch nur zehn von ihnen konnten es schaffen. Zuerst hieß es, dass die Kandidaten in Duellen singen mussten und nur einen von ihnen es schaffen konnte, aber das blieb natürlich wie erwartet nicht so...
Den Anfang machten Jonas Weisser und Silvan Seehaase mit "Feuerwerk" von Wincent Weiss. Beide waren relativ gut, aber Jonas noch deutlich besser als Silvan, weil der Song sehr gut zu ihm passte. Silvan sang einmal den falschen Text, aber war nicht wirklich schlecht. Trotzdem kritisierte die Jury sie hart...
Weiter ging es mit Nick Ferretti und Joaquin Parraguez, die "Just the two of us" von Bill Withers bekommen hatten. Joaquin zeigte sich schon vor dem Auftritt realistisch und schätzte seine Chancen gering ein. Der Song passte natürlich viel besser zu Nick, der wie immer die ewig gleiche nervende Performance zeigte. Auch ging ihm diesmal fast seine Stimme aus! Zu Joaquin passte der Song leider nicht so gut, aber er gab sich trotzdem Mühe und lieferte eine solide Performance ab. Dieter Bohlen nannte ihn wie immer respektlos Joachim - das geht gar nicht! Oana Nechiti fand Nicks Performance sexy - aber gut, wer mit Erich Klann verheiratet ist, hat wohl nicht so viel Geschmack...
Pietro Lombardi dagegen kritsierte Nick zurecht und sagte am Schluss auch zu den Jury-Kollegen, dass er immerhin Profi sei und es deswegen kein Wunder sei, dass er das Timing drauf gehabt hatte!
Das nächste Duell bestand aus Angelina Mazzamurro und Clarissa Schöppe. Sie sangen "One and only" von Adele beide hammermäßig - wobei Angelina noch ein bisschen besser war als Clarissa, immerhin war es auch ihr Casting-Song. Insgesamt eine Top-Leistung der beiden Sängerinnen!
Der mit Abstand schlechteste Auftritt kam von Sven Schlegler und Daniel Böhme mit "Impossible" von James Arthur. Beim Vocal Coaching konnte Sven seinen Text überhaupt nicht, weswegen Prince Damien Ritzinger sie rauswarf. Beim Auftritt saß der Text zwar so halbwegs, aber Sven war wahnsinnig unsicher und verpatzte auch das Timing im ersten Refrain. Seine raue Stimme dagegen passte besser zum Song als die Stimme von Daniel, der völlig emotionslos sang. Schade! Er war sogar so schlecht, dass Dieter ihn gleich nach der Performance rausschmiss. Daraufhin konnte Daniel seine Tränen nicht mehr zurückhalten und heulte schlimmer als jedes Mädchen! Sven dagegen zeigte sich schon sehr siegessicher - vielleicht zu früh gefreut?
Taylor Luc Jacobs und Momo Chahine hatten mit "Keine ist wie du" von Gregor Meyle einen sehr passenden Song bekommen. Optisch konnte Momo natürlich mehr überzeugen, aber an die Stimme von Taylor kam er nicht heran, denn der sang den Song richtig toll. Dennoch war auch Momo ziemlich gut und brachte Pietro zum Weinen. Ein sehr gutes Duell!
Nicht ganz so gut lief es für Antonia Komljen und Natali Vrtkovska. Die beiden sangen "Come on over (All I want is you)" von Christina Aguilera und zeigten beide, dass sie stimmlich die schwächsten Kandidatinnen sind. Stellenweise hätte sich Christina im Grab umgedreht, wenn sie denn schon drin liegen würde!
Davin Herbrüggen und Lukas Kepser versuchten, mit "Chasing cars" von Snow Patrol zu überzeugen. Lukas sang wie immer sehr gefühlvoll und wunderschön, vergaß aber leider einmal eine Zeile des Textes, während Davin gegen Ende hin immer stärker wurde. Auch ein toller Auftritt!
Die letzte Performance kam von Joana Kesenci und Alicia-Awa Beissert mit "Clown" von Emeli Sandé. Schon beim Vocal Coaching brachten sie Juliette Schoppmann zum Weinen und beim richtigen Auftritt lieferten sie dann beide perfekt ab - die beste Leistung der Show!

Danach ging es mit der Entscheidung weiter. Zuerst schied Sven aus, ehe Davin und Lukas beide weiterkamen. Schließlich schaffte es auch Jonas, wohingegen Silvan ausschied, was er aber mit Fassung trug. Danach kam wenig überraschend Nick weiter und Joaquin schied aus.
Im Anschluss kamen Angelina und Clarissa weiter, wofür Toni und Natali ausschieden. Danach kamen noch sowohl Joana als auch Alicia-Awa sowie Taylor und Momo weiter.
Somit sind in den Top-10: Jonas Weisser, Momo Chahine, Lukas Kepser, Alicia-Awa Beissert, Taylor Luc Jacobs, Nick Ferretti, Angelina Mazzamurro, Davin Herbrüggen, Clarissa Schöppe und Joana Kesenci!

Samstag, 30. März 2019

Let's Dance 2019 - Die zweite Show

Gestern Abend fand die zweite Show von "Let's Dance" 2019 statt. Die verbliebenen dreizehn Tanzpaare zeigten im "80er Special" ihr Tanztalent, doch am Ende musste wieder ein Prominenter die Show verlassen.
Das Opening zeigte erneut ein tolles Solo von Kathrin Menzinger. Danach ging es los mit Özcan Cosar und Marta Arndt, die deutlich besser als erwartet waren. Özcan zeigte ein gutes Solo. Am Ende reichte es trotzdem nur für 14 Punkte und den achten von elf Plätzen.
Weiter ging es mit Thomas Rath und Kathrin Menzinger, die zu "Super Trouper" von ABBA tanzten. Die beiden waren wie immer sehr gut, aber Thomas polarisiert schon sehr durch sein übertriebenes Verhalten. Das wird ihm nicht helfen...
Am Ende erhielten sie 23 Punkte und den zweiten Platz. Im Publikum saßen Barbara Meier und Sergiu Luca, die letztes Jahr den dritten Platz belegten!
Der dritte Auftritt kam von Pascal Hens und Ekaterina Leonova, die einen sehr sinnlichen Tango auf die Bühne zauberten und dafür mit 23 Punkten und dem zweiten Platz belohnt wurden.
Sabrina "Mocki" Mockenhaupt und Erich Klann tanzten ebenfalls einen Tango, allerdings zum "Check 24"-Werbesong. Sie landeten mit elf Punkten auf dem vorletzten Platz, womit Erich wieder mal nicht einverstanden war. Mit ihm ist es wirklich immer die gleiche Leier!
Barbara Becker und Massimo Sinato waren die Nächsten. Barbara zeigte sich dabei sehr dominant, aber bei der Jury kam es trotzdem gut an und sie landeten mit zwanzig Punkten auf dem dritten Platz!
Nicht so gut lief es für Kerstin Ott und Regina Luca. Regina war natürlich super, aber Kerstin stampfte auf der Bühne herum wie ein Schwein. Sie erhielten nur zehn Punkte und landeten damit auf dem elften und letzten Platz.
Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov waren besser als erwartet. Immerhin reichte es für 13 Punkte und den neunten Platz.
Die Nächsten waren Nazan Eckes und Christian Polanc, die elegant übers Parkett schwebten. Sie erhielten 18 Punkte und landeten damit auf dem fünften Platz.
Lukas Rieger und Katja Kalugina tanzten einen sehr emotionalen Contemporary, für den sie mit zwanzig Punkten und dem dritten Platz belohnt wurden. Eine tolle Leistung!
Oliver Pocher und Christina Luft dagegen zeigten einen sehr lustigen Tango zu "Ghostbusters". Da es aber auch nicht komplett schlecht war, erhielten sie immerhin 15 Punkte und den siebten Platz. 
Mit Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson ging es weiter. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut die beiden tanzten! Demzufolge waren die 16 Punkte und der sechste Platz ein wenig enttäuschend für sie.
Besser lief es für Ulrike Frank und Robert Beitsch, die eine Rumba zu "Woman in love" von Barbra Streisand zeigten. Ulrike ist wirklich eine der Überraschungen der Staffel, sie ist richtig gut! Am Ende reichte es mit 19 Punkten für den vierten Platz!
Den Abschluss machten Ella Endlich und Valentin Lusin mit einem Contemporary, der wirklich mega war. Optisch erinnerte sie ziemlich an Helene Fischer. Es war dann schon ziemlich enttäuschend, dass sie trotz Mega-Lob "nur" 29 Punkte bekam, aber der erste Platz war ihr damit natürlich trotzdem sicher!

Zum Schluss mussten Ulrike, Özcan und Evelyn zittern. Zuerst kam Ulrike weiter, dann schaffte es auch Evelyn, womit wie erwartet Özcan ausschied. Damit hatte Marta in diesem Jahr wohl sicher nicht gerechnet, nachdem sie mal endlich einen halbwegs talentierten Promi abbekommen hatte...
Insgesamt muss man noch sagen, dass Victoria Swarovski deutlich besser moderiert als letztes Jahr!

Freitag, 29. März 2019

Dominic Fischer - Ausstieg bei Zeit-Flug!

Dominic Fischer, Deniz Fingskes und Martin Madeja waren die Schlager-Boyband Zeit-Flug!
Vor wenigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass Dominic nun nicht mehr Mitglied der Band ist!
Die übrigen beiden Sänger wollen das Projekt als Duo weitermachen, worüber Dominic alles andere als begeistert ist...
Er wirft seinen ehemaligen Gesangs-Kollegen etliche unschöne Dinge vor...
...und sagt, der Ausstieg sei alles andere als problemlos gewesen!
Früher war Dominic als Model tätig, 2017 schaffte er es bei "Deutschland sucht den Superstar" in den Recall!
Solche Bilder des Trios wird es wohl in Zukunft nicht mehr geben...

Alejandro Sanz & Camila Cabello: "Mi persona favorita"

Heute erschien "Mi persona favorita" von Alejandro Sanz & Camila Cabello!

Sigma feat. Louisa: "Here we go again"

Heute veröffentlichte Louisa Johnson ihre neue Single "Here we go again" mit Sigma. Hoffentlich erscheint endlich mal ein Album der Gewinnerin von "The X Factor" (UK) 2016!

Sonntag, 24. März 2019

DSDS 2019 - Der vierte Recall

Gestern Abend wurde der vierte Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2019 ausgestrahlt. Die verbliebenen 18 Kandidaten kämpften in Dreiergruppen ums Weiterkommen, doch natürlich konnten es nicht alle schaffen.
Den Auftakt machten Natali Vrtkovska, Joana Kesenci und Jayla Ndoumbe Epoupa mit "The climb" von Miley Cyrus. Joana sang hammermäßig, sie wirkt wie ein richtiger Star - top! Auch Natali war sehr gut, während Jayla zwar besser als sonst, aber immer noch nicht herausragend war. Zudem sang sie im ersten Refrain auch noch den falschen Text!
Die nächste Gruppe bestand aus Antonia Komljen, Momo Chahine und Daniel Böhme. Ihr Lied war "Vagabund" von Bausa. Momo machte seine Sache ziemlich gut und mit einem Strahlen im Gesicht. Toni wird auch jedes Mal besser, während Daniel dieses Mal leider ein wenig enttäuschte. Da hätte mehr kommen müssen!
Die schlechteste Performance kam von Sven Schlegler, Shanice Porkar und Joaquin Parraguez mit "Love yourself" von Justin Bieber. Shanice traf kaum einen Ton - so schlecht hatte sie noch nie gesungen! Joaquin war zwar gut, aber sehr zurückhaltend und Sven zeigte sein schlechtes Englisch und sang auch nur mittelmäßig.
Deutlich besser war der Auftritt von Nick Ferretti, Lukas Kepser und Davin Herbrüggen mit "Perfect" von Ed Sheeran. Lukas ist gesanglich der beste männliche Kandidat und auch Davin war gut, auch wenn er manchmal ein wenig zu sehr schrie. Nick, der eine neue Frisur bekommen hatte, war auch gut, aber er zeigt immer die gleiche Performance und sein Gesang wirkte auch leicht übertrieben.
Die drei weiblichen Favoritinnen Alicia-Awa Beissert, Clarissa Schöppe und Angelina Mazzamurro sangen "Rather be" von Clean Bandit feat. Jess Glynne. Sie waren alle drei mega und zeigten als einzige Gruppe eine richtige Choreographie, aber Clarissa war die Beste, gefolgt von Angelina und dann Alicia-Awa, die hoffentlich bald zu ihrer vollen stimmlichen Stärke zurückfindet.
Der letzte Auftritt kam wie erwartet von Jonas Weisser, Taylor Luc Jacobs und Silvan Seehaase mit "Der Weg" von Herbert Grönemeyer. Schon bei den Proben hatten sie alle geweint und sogar den Vocal Coach Juliette Schoppmann zum Weinen gebracht. Demzufolge war auch der richtige Auftritt sehr emotional und die drei Jungs sangen sehr schön. Jonas war der Beste, aber auch Taylor war sehr gut. Silvan war zwar auch gut, aber der Schwächste der Gruppe.


Danach folgte die Entscheidung. Zuerst kamen Alicia-Awa, Clarissa und Angelina weiter, ehe es auch Joaquin und Sven schafften. Für Shanice reichte es wie erwartet nicht und sie schied aus. Lukas, Nick und Davin kamen ebenfalls weiter, gefolgt von Momo und Toni. Pietro Lombardi tat erst so, als sei Daniel ausgeschieden, aber schlussendlich schaffte auch er es. Danach kamen Joana und Natali weiter, woraufhin Jayla ausschied, was auch keine Überraschung war. Schlussendlich kamen auch noch Jonas, Taylor und Silvan weiter, sodass nächste Woche sechzehn Kandidaten um den Einzug in die Mottoshows singen werden.

Let's Dance 2019 - Die erste Show

Am Freitag fand die erste Show von "Let's Dance" 2019 statt. Nach einem sehr schönen Opening mit Kathrin Menzinger, die den Profitanz eröffnete, ging es los.
Die erste richtige Performance kam von Ulrike Frank und Robert Beitsch. Er rutschte aus und fiel auf den Boden, aber sie machte so weiter, dass man es gar nicht wirklich merkte. Es wirkte eher so, als gehöre das Ganze zur Show dazu! Insgesamt zeigte Ulrike sehr viel Energie und am Ende gab es 14 Punkte dafür, was den siebten von zehn Plätzen ausmachte.
Weiter ging es mit Thomas Rath und Kathrin Menzinger, die wie immer wunderschön aussah. Es war sehr schön getanzt, aber trotzdem erhielten sie am Ende "nur" 21 Punkte und den vierten Platz.
Özcan Cosar und Marta Arndt waren überraschend gut und wurden dafür mit 19 Punkten und dem fünften Platz belohnt.
Nicht so gut lief es für Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov, die harte Kritik von Joachim Llambi einstecken mussten. Am Ende wurde das Tanzpaar dann auch mit zehn Punkten und dem letzten Platz abgestraft.
Besser lief es für Lukas Rieger und Katja Kalugina. Lukas zeigte sich sehr beweglich und voller Energie, sodass es am Ende mit 19 Punkten für den fünften Platz reichte.
Die Bestleistung des Abends kam von Ella Endlich und Valentin Lusin. Sie tanzten sehr gut und konnten mit 25 Punkten den ersten Platz im Ranking ergattern!
Sabrina "Mocki" Mockenhaupt und Erich Klann konnten da natürlich nicht mithalten und tanzten wie erwartet eher schwach. Am Ende erhielten sie zehn Punkte sowie den zehnten und letzten Platz.
Kerstin Ott und Regina Luca waren als Nächstes an der Reihe. Zwar war Kerstin diesmal besser als letzte Woche, aber sie ist einfach keine richtige Tänzerin. Immerhin konnte sie mit zwölf Punkten den neunten Platz für sich beanspruchen.
Der Auftritt von Oliver Pocher und Christina Luft war ein richtiges Kasperle-Theater. Sie tanzten zu "Phänomenal" von Pietro Lombardi, der sogar im Publikum war. Wenigstens Christina konnte ihr Talent zeigen. Am Ende reichte es mit 13 Punkten für den achten Platz.
Barbara Becker und Massimo Sinato tanzten zu "Freedom" von Pharrell Williams und legten eine gute Show aufs Parkett. Dafür erhielten sie 19 Punkte und den fünften Platz.
Weiter ging es mit Jan Hartmann und Renata Lusin, die einen Wiener Walzer zu "Breathe easy" von Blue tanzten. Das machten sie auch ganz gut und erhielten 16 Punkte, was den sechsten Platz ausmachte.
Auch Nazan Eckes und Christian Polanc machten ihre Sache recht gut und erhielten 16 Punkte sowie den sechsten Platz.
Der Auftritt von Pascal Hens und Ekaterina Leonova startete schlecht, denn das Tor, hinter dem sich Ekaterina befand, öffnete sich nicht, weswegen der toll geplante Start ins Wasser fiel. Danach tanzten sie aber sehr schön und schafften es mit 24 Punkten auf den zweiten Platz!
Der letzte Auftritt kam von Benjamin Piwko und Isabel Evardsson, die sich schon in der letzten Woche fürs Weiterkommen qualifiziert hatten. Dennoch gaben sie erneut alles und tanzten sehr emotional und schön, wofür sie am Ende mit 23 Punkten und dem dritten Platz belohnt wurden.

Bei der Entscheidung mussten dann Sabrina, Oliver und Jan zittern. Zuerst kam Oliver weiter, ehe es auch Mocki schaffte, womit Jan ausschied.