Mittwoch, 20. September 2017

Little Mix: Neues Fotoshooting für USA Pro

Jesy Nelson, Perrie Edwards, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall sind Little Mix!
Leigh-Anne
Jade
Perrie
Jesy
Jesy Nelson
Leigh-Anne Pinnock
Leigh-Anne Pinnock
Perrie Edwards
Jesy Nelson
Jade Thirlwall
Jade Thirlwall
Jade Thirlwall
Leigh-Anne Pinnock

Dienstag, 19. September 2017

Video der Woche: CNCO & Little Mix: "Reggaetón Lento (Remix)"

Gestern wurde das Video zu "Reggaetón Lento (Remix)" von CNCO & Little Mix veröffentlicht! Hier der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=UONnRMuuDps
Leigh-Anne Pinnock, Perrie Edwards, Jade Thirlwall und Jesy Nelson im Video...
Jesy backstage beim Videodreh...
Die Girls sehen im Video alle toll aus!
Jade sieht wie eine Prinzessin aus...
Perrie zeigt ihre...
...tolle Figur!
Im Song hat sie eher...
...wenige Stellen...
Jade sieht hinreißend aus!
Aber auch die Jungs von CNCO sehen ziemlich süß aus!
Jade mit einer Rose...
Little Mix schwimmen nach wie vor auf der Erfolgswelle!
Leigh-Anne trägt glatte Haare...
CNCO starten nun auch in Europa durch!
Little Mix sind besonders in ihrer Heimat England wahnsinnig erfolgreich!
CNCO feiern vor allem große Erfolge in Südamerika...
Jade ist einfach toll!
Auch Jesy sieht im Video richtig super aus!
Jesy schreibt eine Nachricht...
...an eines der Mitglieder...
...von CNCO!
Das Video ist...
...rundum gelungen!

Montag, 18. September 2017

The X Factor (UK) 2017 - Das sechste Casting

Gestern Abend wurde das sechste Casting von "The X Factor" (UK) 2017 ausgestrahlt. Diesmal waren viele schlechte Kandidaten dabei, aber auch ein paar gute Acts.
Bei den ersten Auftritten war Simon Cowell nicht anwesend. Die erste Kandidatin war Megan Byrne (26), die "I put a spell on you" von Screamin' Jay Hawkins performte. Ihre Stimme klang sehr besonders, aber leider nicht besonders gut, weswegen sie ausschied.
Mark McKeown (35) versuchte sich an "If I let you go" von Westlife und versagte auf ganzer Linie. Auch er schied aus.
Weiter ging es mit Alice Stafford (32) und ihrer Version von "Whenever, wherever" von Shakira. Auch sie war richtig schlecht und schied aus.
Danach stieß Simon wieder zu seinen Mitjuroren, doch die Kandidaten wurden nicht besser. Jamesy (30) sang "Can't stop the feeling!" von Justin Timberlake ohne jegliches Talent. Er erhielt vier Nein-Stimmen.
Die 16-jährige Chloe Rose Moyle performte ihren eigenen Song "Holding out for us" für die Jury und konnte total überzeugen. Absolut verdient bekam sie alle vier Ja-Stimmen und schaffte es ins Bootcamp!
Harry Holmes (20) sang ebenfalls einen eigenen Song. Er hieß "Girl who stays the night". Louis Walsh gab ihm ein Ja und Harry schaffte es ins Bootcamp!
Eine der besten Kandidatinnen war Imagen Harrison (17). Sie sang "Suitcase" von Emeli Sandé und zeigte dabei ihre Hammerstimme, wofür sie absolut verdient viermal Ja erhielt!
Danach kam das Duo Descendance, bestehend aus Hayley (21) und ihrer Mutter Debbie (40). Zusammen sangen und rappten sie "Can't hold us" von Macklemore feat. Ryan Lewis. Besonders Hayley war richtig gut, Debbie dagegen ein wenig schwächer, was auch die Jury so sah. Debbie konnte damit jedoch gar nicht gut umgehen. Vorerst erhielten sie vier Ja-Stimmen, aber die Jury gab ihnen trotzdem den Tipp, sich mehr auf Hayleys Gesang zu fokussieren.
Queen A (31) alias Ashleigh Jade Warwick war sehr von sich überzeugt. Sie performte ein Medley aus "My heart will go on" von Celine Dion, "Push it" von Salt 'n' Pepa und "Ignition" von R. Kelly. Sie war jedoch so katastrophal schlecht, dass sie vier Nein-Stimmen erhielt und ausschied.
Weiter ging es mit dem Trio The Clique (20-29), das "Touch" von Little Mix sang. Simon gab ihnen für ihre eher mittelmäßige Leistung ein Nein, aber Louis, Nicole Scherzinger und Sharon Osbourne gaben ihnen ein Ja und so kamen sie ins Bootcamp.
Danach folgte eine der besten Kandidatinnen bisher. Taliah Dalorto (19) sang "Ain't no way" von Aretha Franklin und zeigte ihre tolle Stimme. Absolut verdient gaben ihr alle vier Juroren ein Ja und sie schaffte es ebenfalls ins Bootcamp!
Der letzte Kandidat war Gary Barker (29). Er versuchte sich zuerst an "Uptown Funk" von Mark Ronson feat. Bruno Mars, aber das gefiel der Jury nicht besonders gut. Er bekam allerdings eine zweite Chance und performte "A change is gonna come" von Sam Cooke. Die Jury war begeistert davon und gab ihm vier Ja-Stimmen, sodass auch er es in die nächste Runde schaffte.