Dienstag, 22. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - Top-15-Show

Am Samstag fand die erste Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" statt. Unter dem Motto "Jetzt oder nie" traten sechs Frauen und neun Männer an.
Eröffnet wurde die Show von einem gemeinsamen Song aller 15 Kandidaten: "Higher" von Taio Cruz & Kylie Minogue. Echt toll gesungen, besonders die Frauen, besonders Awa hatte eine sehr gute Stimme.
Dann kam die Jury und schließlich ging die Show los.
Zazou Mall sang als Erste und zwar "One love" von David Guetta feat. Estelle. So gut habe ich sie noch nie gehört, es war echt toll!
Sebastian Wurth enttäuschte mich, denn den ganzen Tag habe ich mich schon auf "Just the way you are" von Bruno Mars gefreut, und dann tauscht er am Nachmittag das Lied. Er sang jetzt "Home" von Michael Bublé. Einschläferndes Lied. Das andere war wohl zu anspruchsvoll?!?
Dritte war Nina Richel mit "There you'll be" von Faith Hill. Sie sah toll aus und sang grandios. Ich mag sie sehr.
Dann war Norman Langen mit Jürgen Drews' "Ich bau dir ein Schloss" dran. Gut gesungen, aber sein Stil ist nicht mein Fall.
Awa Corrah sang "Only girl (In the world)" von Rihanna. Eigentlich die perfekte Titelauswahl, nur versagte sie in den Strophen total. Der Refrain dagegen war großartig, echt sensationell!
Vor der ersten Pause sang noch Ardian Bujupi "Sway" von Michael Bublé. Gut gemacht, aber der von RTL provozierte Skandal war unnötig. Angeblich hat er Nicole Kandziora und Nina Richel hinter den Kulissen beschimpft und fertig gemacht.
Siebte war Nicole Kandziora mit "Firework" von Katy Perry, meinem derzeitigen Lieblingslied. Wie ich vorher schon wusste, sang sie grottenschlecht und brachte überhaupt keine Stimmung rein. Powergirl nennen die sowas?!?
Dann sang Mike Müller "Show me the meaning of being lonely" von den Backstreet Boys. Kann der auch was anderes außer die Backstreet Boys? Er verpasste den Einstieg, alles in allem eher langweilig.
Dann trat Anna-Carina Woitschack mit "If I ain't got you" von Alicia Keys auf. Grandios. Sie ist so hübsch und kann so toll singen und performen...
Nach der zweiten Pause trat Christopher Schwab mit "Hey there Delilah" von den Plain White T's auf. Nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend. Es nervte, dass immer betont wurde, er wolle sich nicht ausziehen. Hätte er vielleicht mal machen sollen...
Dann war Marco Angelini mit "Stark" von Ich + Ich dran. Gut, aber auch nichts Besonderes.
Felix Hahnsch sang "The man who can't be moved" von The Script. Sein arrogantes Gehabe geht mir echt auf die Nerven. Außer seinem Körper ist doch echt NICHTS schön an dem. Schlecht gesungen hat er auch. Na gut, seine Augen gehen auch noch.
Pietro Lombardi sang "Billionaire" von Travie McCoy feat. Bruno Mars. Nicht gut, er sang nur den Refrain und keine Strophen und bekam dafür dann auch noch 50 Euro! Ungerecht!
Dann war Marvin Cybulski (Nicht als Letzer?!?) mit "Midnight lady" von Chris Norman dran. Sein Casting-Song. Naja, nicht so doll.
Letzte war Sarah Engels mit "One moment in time" von Whitney Houston. Grandios und echt tolles Kleid!
Dann folgte die Entscheidung. Nina Richel und Mike Müller nicht weiter, genauso wie später Nicole Kandziora, Awa Corrah, Christopher Schwab und Felix Hahnsch.
In den Top-7: Norman Langen, Marvin Cybulski, Marco Angelini, Sebastian Wurth und Pietro Lombardi.
Zazou Mall war auch nicht weiter.
Dann standen Ardian Bujupi, Sarah Engels und Anna-Carina Woitschack vorne. Ardian und Anna-Carina kamen weiter, Sarah nicht.
Wieder nur eine Frau, genau wie letztes Jahr. Ich hätte mir wenigstens zwei gewünscht.
Dann entschied sich die Jury, die anderen drei auch von den Zuschauern entscheiden zu lassen (Hätten sie auch gleich machen können, wär spannender gewesen) und weiter kamen: Sarah Engels, Zazou Mall und Nina Richel.
Wenigstens noch vier Frauen in den Top-10, auch wenn die ersten drei gleich wieder ausscheiden werden.
Marco Schreyl nervte die ganze Sendung über unglaublich!

Donnerstag, 17. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - 5. Recall

Die gestreige Serndung enttäuschte maßlos. Gerade mal sechs Auftritte gab es zu hören:

1. Anna-Carina Woitschack mit "A woman's worth" von Alicia Keys. Genial gesungen! Sie MUSS die beste Frau werden!

2. Ardian Bujupi mit "Der ewige Kreis". Ungewöhnliche Songauswahl, aber sehr gut gesungen, mit viel Gefühl.

3. Nicole Kandziora mit "Homeless" von Leona Lewis. Grauenhaft. Wirklich schrecklich.

4. Pietro Lombardi mit "Can you feel the love tonight" von Elton John. Der Tag des "Königs der Löwen" (siehe Ardian). Mittelmäßig gesungen, aber er konnte den Text! Das ganze Lied über hatte ich Marcella McCrae im Ohr, die das so genial gesungen hat! Im Moment denke ich an Dagmara und Daniel aus der vorletzten "Popstars"-Staffel...

5. Mike Müller mit "All I have to give" von den Backstreet Boys. Enttäuschte genauso wie Nicole. Hat mir nicht gefallen.

6. Sebastian Wurth mit "Home" von Michael Bublé. Er hat ein perfektes Lächeln und eine tolle Stimme. War sehr gut.

Dann sah man ein paar Leute beim Singen, ab und zu hörte man ein paar Töne und dann kam sofort die Entscheidung.

Meine fünf weiblichen Favoritinnen (Anna-Carina Woitschack, Awa Corrah, Nina Richel, Sarah Engels und Zazou Mall) bilden mit Nicole Kandziora (Wieso ist die weiter?!?) die Frauenriege. Bei den Männern sind viele heiße Jungs weitergekommen (Ardian Bujupi, Pietro Lombardi, Sebastian Wurth und Marco Angelini) sowie die anderen, die zu erwarten waren: Norman Langen, Marvin Cybulski, Christopher Schwab, Felix Hahnsch und Mike Müller.

Ich wusste schon vorher, dass genau diese 15 Kandidaten weiterkommen würden, RTL sollte es wirklich mal spannender machen. Zudem konnte man seit drei Wochen in der Vorschau sehen, dass Felix Hahnsch den 15. Platz bekommt.

Dienstag, 15. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - 4. Recall

Am Samstag gab es die bisher längste DSDS-Sendung dieser Staffel: Zweieinhalb Stunden dauerte sie und zeigte viele Auftritte.

Zuerst konnte man den ganzen Tag 2 sehen.

Awa Corrah, Maxime Dassen und Albresha Iljazi sangen "When love takes over". Tolles Lied, gut gesungen, Awa leider die Schwächste in dieser Gruppe.

Marvin Cybulski und Tobias Wojczewski mussten "Please forgive me" zu zweit singen, da Nils Jörissen vor dem Auftritt ausstieg. Eher nicht so toll.

Felix Hahnsch (der mit dem geilen Body^^), Norman Langen und Philipp Allar trällerten "Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n". Komisch, dass Norman immer etwas Deutsches bekommt (genauso wie Marvin immer einen alten Song bekommt). War mittelmäßig, am besten an diesem Auftritt hat mir Felix' Körper gefallen.

Anna-Carina Woitschack, Zazou Mall und Denise Lorenz sangen "California gurls". Relativ gut, aber ich hab' die drei schon besser gehört.

Shahin Radmand, Daniel Neumann und Selam Araya sangen "Beautiful girls". Toll gesungen, tolle Performance. Besonders Shahin war gut, Daniels Englisch klang sehr schlecht. Weiß aber nicht, ob er das extra so gemacht hat.

Nicole Kandziora, Yalda Moghni, Jo Keiken Lassen und Melissa Simm (Ja, man sieht sie tatsächlich mal!) traten mit "Loca" von Shakira auf. Gut, voll der Ohrwurm. Leider hörte man keinen Ton von Melissa.

Mike Müller, Maik Dehn und Christopher Schwab traten mit "Wavin' flag" auf. Nicht so unglaublich gut. Maik zeigte vor dem Auftritt seinen Körper, der im Vergleich zu den anderen Kandidaten enttäuschte. Christopher will sich nicht halbnackt präsentieren. Schade!

Marco Angelini und Nicole Ferreira da Rocha sangen "Stadt". Hat mir gut gefallen, Marco ist ja sowieso süß.

Dann kamen die drei heißesten Jungs: Ardian Bujupi, Sebastian Wurth und Pietro Lombardi. Sie sangen "Down". Was kann da schon schief gehen, wenn drei heiße Jungs halbnackt und lässig mit Sonnenbrille auftreten?

Nina Richel und Sarah Engels waren die Letzten mit "A moment like this" von Leona Lewis. Nina im Bikini sah furchtbar aus, sollte sie sein lassen. Sarah erwies sich als Oberzicke. Beide sangen sehr gut.

Danach folgte die Entscheidung: Alle durften bleiben!

Es folgte Tag 3 und die Duette am Abend bei Lagerfeuer.

Ardian Bujupi und Zazou Mall begannen mit "Russian Roulette". Mir hat's gefallen.

Anna-Carina Woitschack und Norman Langen sangen "Über sieben Brücken musst du geh'n" (Kann Norman etwa kein Englisch oder wieso singt er immer Deutsch?). Anna-Carina war erkältet, deswegen brach Dieter Bohlen den Auftritt mehrfach ab.

Pietro Lombardi und Yalda Moghni sangen "Que sera, sera". Eine sehr eigene Version, nicht schlecht, aber auch nicht gut.

Das nächste Duett bestand aus Linai Tardivo und Ricardo Bielecki. Ich mag die beiden, aber "To make you feel my love" war nicht gut. Sie sangen auch kaum was.

Awa Corrah und Selam Araya interpretierten "Wenn das Liebe ist". Sehr toll und gefühlvoll, besonders von Awa.

Katharina Demirkan und der schreckliche Dominik Kinast sangen "Que sera, sera". Schlecht.

Es folgten einige Auftritte im Schnelldurchlauf, unter anderem Sarah Engels und Tobias Wojczewski mit "To make you feel my love", bevor Nina Richel und Marvin Cybulski als Letzte auftraten. Sie sangen "Sailing" (Schon wieder ein alter Song!!!) und es war sehr toll. Nina hat eine sehr kräftige, gefühlvolle Stimme.

Bei der Entscheidung wurden Linai, Ricardo, Sarah, Awa, Katharina, Dominik, Pietro und Marvin nach vorne geholt.
Für Sarah und Pietro sollte es nur eine Warnung sein, Awa und Marvin wurden als die Besten des Abends geehrt und Ricardo, Linai, Dominik und Katharina schieden aus.

Samstag, 12. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - 3. Recall

Am Mittwoch konnte man eine Stunde lang mitverfolgen, wie sich die Kandidaten, die es auf die Malediven geschafft haben, beim Singen schlugen. Von den 35 Kandidaten sah man 28 (Zazou Mall, Maxime Dassen, Albresha Iljazi und Yalda Moghni sah man schon letztes Mal; Linai Tardivo, Denise Lorenz und Melissa Simm wurden als Einzige nicht gezeigt).

Als Erstes sangen Anna-Carina Woitschack, Sarah Engels und Nicole Ferreira da Rocha den Whitney-Houston-Klassiker "Run to you". Anna-Carina war unglaublich gut, die anderen beiden sangen auch sehr gut, aber kein Vergleich zu Anna-Carina!

Danach traten Shahin Radmand, Marvin Cybulski und Christopher Schwab mit "Mad world" auf. Sie waren relativ gut, aber irgendwie ist das Lied langweilig.

Pietro Lombardi sang die nächste Nummer ("Mandy") fast allein. Im Hintergrund sangen Felix Hahnsch und Daniel Neumann mit. Naja. Habe ich auch schon besser gehört.

Ardian Bujupi, Marco Angelini und Philipp Allar sangen "Somewhere over the rainbow". Ganz toll, besonders mag ich Ardian und Marco.

Nina Richel, Awa Corrah und Katharina Demirkan sangen "Ich bin ich (Wir sind wir)" von Rosenstolz. Nina hörte man nicht so oft, Awa hatte eine tolle Stimme, aber der Text war leider ein wenig falsch und Katharina passte nicht zu dem Song. Trotzdem ein guter Auftritt.

Sebastian Wurth, Ricardo Bielecki und Selam Araya sangen "Billionaire" von Travie McCoy feat. Bruno Mars. Ricardo und Sebastian sind einfach heiß und süß, gesanglich war's auch eine gute Leistung.

Nils Jörissen und Vidina Popov versuchten sich ebenfalls an "Somewhere over the rainbow" und scheiterten grandios. Es klang grauenhaft, der Auftritt wurde sogar von Dieter Bohlen abgebrochen.

Nicole Kandziora, Jo Keiken Lassen und Fatima Aarrad sangen "Let's get loud" von Jennifer Lopez. Man hörte nicht viel, aber was man hörte, klang gut.

Mike Müller, Tobias Wojczewski und Dominik Kinast sangen gemeinsam "Verdammt ich lieb dich" von Matthias Reim, genauso wie Norman Langen und Maik Dehn. Beide Gruppen eher durchwachsen.

Danach folgte die Entscheidung. Wie erwartet schied Vidina aus und dann auch noch Fatima, was ebenfalls nicht spannend war, da man es vorher in der Vorschau sah.

Montag, 7. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - 2. Recall

Am Samstag konnte man zwei Stunden lang den Recall bei "DSDS" mitverfolgen. Es gab so einige Auftritte.

Als Erstes sah man Ardian Bujupi, Pietro Lombardi, Cem Özdemir & Bekir Lika mit "Marchin' on" von OneRepublic. Sie brauchten drei Versuche und waren jedes Mal schlecht, aber Gott sei Dank kamen die beiden heißen (Ardian & Pietro) Jungs weiter.

Danach sangen Nina Richel, Nicole Kandziora, Nicole Ferreira da Rocha und Sibel Cam "She said" von Plan B. Nicht so gut wie Pino Severino und Diba von "Popstars", aber trotzdem gut. Nina, Nicole und Nicole kamen weiter.

Marvin Cybulski, Michael Hemmersbach und Christian Koppers sangen anschließend "Lady in red" von Chris Norman. Nicht sonderlich toll, nur Marvin kam weiter.

Danach ein absolutes Ohrwurm-Lied: "Küss mich, halt mich, lieb mich" von Ella Endlich. Gesungen wurde es von Katharina Demirkan, Denise Lorenz, Asana Mohammed und Sabina Bubani. Sabina war sehr schlecht und schied aus. Leider kam auch Asana nicht weiter, die anderen beiden schon.

Nun war es Zeit für "Waka Waka (This time for Africa)" von Shakira, performt von Zazou Mall, Linai Tardivo, Vidina Popov und Fatima Aarrad. Hammermäßig, deshalb kamen sie auch alle weiter.

Der nächste Auftritt war ein Duett: Anna-Carina Woitschack und Tobias Wojczewski sangen "Ohne dich" von Selig und kamen beide weiter.

Der vorletzte Auftritt war "Universum" (Ich + Ich) von Shahin Radmand, Selam Araya und Nico Raecke. Alle gut, alle kamen weiter, jedoch ist Nico jetzt nicht mehr dabei, weil er wieder ins Gefängnis musste.

Der letzte Auftritt am 1. Recall-Tag war "Yummy, yummy, yummy" von Ohio Express, gesungen von Menderes Bagci, Kürshad Yildiz und Trimo Davis Curguravci. Alle drei schieden aus.

Dann sah man einen Zusammenschnitt der anderen Auftritte, unter anderem hörte man Sarah Engels mit "Footprints in the sand" von Leona Lewis.
Anton Zeller sah man kurz bei einer Gruppe stehen, allerdings hörte man ihn nicht singen und wahrscheinlich schied er aus.

Freitag, 4. Februar 2011

Deutschland sucht den Superstar - 8. Casting/1. Recall

Am Mittwoch wurden erst die letzten Casting-Auftritte gezeigt, es kamen sehr viele Leute weiter, unter anderem Vidina Popov, die "Beautiful" von Christina Aguilera sang und Christopher Schwab, der "New shoes" von Paolo Nutini sang. Ebenfalls weiter kamen Maik Dehn (Bekannt aus "Popstars - Du & Ich") mit "Apologize" von OneRepublic und Nils Jörissen.

Im Recall wurden erst mal 75 Leute direkt rausgeworfen, ohne eine Chance zu bekommen. Sehr unfair!
Dann ging es mit dem Gruppensingen los.
Awa Corrah, Stamatia Tsompanidou und Patrick Davoudi sangen "Hot'n'cold" von Katy Perry. Stamatia, die komplett versagte, und Patrick, bei dem man nicht wusste, ob Mann oder Frau, schieden beide aus. Nur Awa, die mit neuerdings blonden Haaren überzeugen konnte, schaffte es eine Runde weiter.
Die zweite Gruppe bestand aus Marco Angelini, Felix Hahnsch und Nils Jörissen. Sie sangen "Shame" von Robbie Williams und Gary Barlow und kamen alle drei weiter.